Beiträge

EU-US Privacy Shield Video zum Thema

Das EU-US Privacy Shield – alles was Sie zum Schrems 2 Urteil wissen müssen im Video!

Das sog. „Schrems2“-Urteil des EuGH, mit dem das US-EU Privacy Shield gekippt wurde, mischt gerade Datenschutzbeauftragte und Unternehmen auf. Im Video erfahren Sie alles, was Sie aktuell zum EU-US Privacy Shield wissen müssen. Außerdem verraten wir Ihnen, worauf Sie im Unternehmen achten müssen!
Weiterlesen

EU-US Privacy Shield im Schrems 2 Urteil gekippt

Datentransfer in die USA: eine endlose Geschichte mit viel Risiko – aktuell! Das US-EU Privacy Shield

Es hat sich lange angebahnt, aber nun kam es tatsächlich dazu, dass der österreichische Jurist Max Schrems wieder den Datentransfer nach USA vor den EuGH brachte. Er bekam erneut Recht. Das sog. „Schrems2“-Urteil des EuGH, mit dem das US-EU Privacy Shield gekippt wurde, mischt gerade Datenschutzbeauftragte und Unternehmen auf. In unserem Blogartikel und Video erfahren Sie alles, was Sie aktuell zum EU-US Privacy wissen müssen. Außerdem verraten wir Ihnen, worauf Sie im Unternehmen achten müssen!

Weiterlesen

DSGVO-Verstoß – 1,2 Mio Euro Bußgeld!

Datenfehler soll der AOK Baden-Württemberg ein Bußgeld von 1,2 Millionen Euro kosten.

Weiterlesen

DSGVO-Bußgeldrechner – Bußgeldberechnung bei DSGVO-Verstößen

Die Datenschutzkonferenz hat ein Konzept zur Bemessung des DSGVO-Bußgelds im Verfahren gegen Unternehmen beschlossen, das den abstrakten Kriterienkatalog aus Art. 83 DSGVO konkretisiert. Ziel ist es dabei eine transparente und einzelfallgerechte Form der Bußgeldbemessung zu erhalten. Das Konzept soll als national geltende Leitlinie für die Bußgeldbemessung dienen, bis der Europäische Datenschutzausschuss unionsweite harmonisierte Leitlinien erlässt.

Das Konzept gibt es zwar schon seit September 2019, dennoch stellt sich für viele Unternehmen noch immer die Frage, wie ein mögliches Bußgeld berechnet wird. Wir erklären Ihnen die Bemessung des DSGVO-Bußgelds detailliert im folgenden Blogartikel.

Weiterlesen

Jubiläum: 2 Jahre DSGVO

Am 25.05.2018 trat die DSGVO in Kraft und wirbelte in so einigen Unternehmen viel Staub auf. Die Aufregung damals war groß, doch inzwischen hat sie sich wieder gelegt. Viele Detailfragen, die 2018 noch offen waren, konnten geklärt werden. Andere Probleme warten noch weiter auf eine klare Positionierung durch die Aufsichtsbehörden oder gerichtliche Entscheidung. Wir blicken auf die vergangenen 2 Jahre zurück und beleuchten einige Highlights im Datenschutz. 

Weiterlesen

Datenschutz in Österreich

Datenschutz in Österreich: Erst Verwarnung und dann Bußgeld?

Auch Datenschutz in Österreich geht nicht ohne die DSGVO! Die österreichische Datenschutzaufsichtsbehörde stellt das Verhältnis der datenschutzrechtlichen Sanktionen klar. Auch in Österreich ist es nicht zwingend, dass im Falle eines Datenschutzverstoßes erst eine datenschutzrechtliche Verwarnung erfolgen muss und man erst einen zweiten Verstoß mit einem Bußgeld ahnden darf. Vielmehr ist auch bei einem erstmaligen Verstoß bereits eine Geldbuße möglich.
Weiterlesen

Missbrauch von Kundendaten – fristlose Kündigung des IT-Mitarbeiters gerechtfertigt

Das Arbeitsgericht Siegburg bestätigte die fristlose Kündigung eines IT-Mitarbeiters wegen Missbrauch von Kundendaten der eigenen Firma.

Die fristlose Kündigung eines Mitarbeiters in der IT kann gerechtfertigt sein, wenn dieser Sicherheitslücken ausnutzt und Kundendaten missbraucht – so entschied das Arbeitsgericht Siegburg mit seinem Urteil vom 15.01.2020 (Az.: 3 Ca 1793/19).
Weiterlesen

Datenschutz-konformer Einsatz von Online-Übersetzungstools

Online-Übersetzungstools bieten im beruflichen, aber auch im privaten Alltag eine komfortable Möglichkeit, Fachbegriffe automatisiert in oder aus einer anderen Sprache übersetzen zu lassen. Je nach Anbieter können mit solchen Werkzeugen auch lange Texte oder zumindest Textpassagen übersetzt werden. Online-Übersetzungstools werden mittlerweile durch Verfahren der künstlichen Intelligenz stets weiterentwickelt, sodass der Endanwender ein immer besser werdendes Ergebnis seiner Übersetzung erhält. Von der Unterstützung solcher Tools machen auch zunehmend Arbeitnehmer im beruflichen Umfeld Gebrauch. Aus Datenschutz-Sicht bringen solche Dienste jedoch Risiken mit sich. Erfahren Sie in unserem Blog-Artikel, welche Tools Sie in welchem Umfang verwenden können, um einen Datenschutz-konformen Einsatz sicherstellen zu können.
Weiterlesen

IT-Sicherheit und Datenschutz im Homeoffice – Kostenloser Leitfaden

Ohne Homeoffice geht während der Corona-Krise nichts mehr. Doch vergessen Sie dabei bitte nicht IT-Sicherheit und Datenschutz!
Wir haben für Sie ein kostenloses Handout zum Thema IT-Sicherheit und Datenschutz im Homeoffice erstellt!
Weiterlesen

Hackerangriff

Hackerangriff: Müssen Kunden informiert werden?

Wie bereits in den Medien bekannt gegeben wurde, fiel der Elektronik-Händler Conrad einem Hackerangriff zum Opfer. Dieser war auf eine IT-Sicherheitslücke in den firmeneigenen IT-Systemen zurückzuführen. Somit konnten Unbekannte über mehrere Monate hinweg auf eine Datenbank mit fast 14 Millionen Kundendatensätzen zugreifen. Unter den Kundendatensätzen befanden sich Postadressen, E-Mailadresse, Faxnummern sowie IBAN-Nummern der Kunden. Zu diesem Fall wurde auch das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht eingeschaltet.
Weiterlesen