Beiträge

Rechtswidrige Einwilligungserklärung - Datenschutzaufsichtsbehörde verhängt Bußgeld in Höhe von 2 Millionen Euro

Rechtswidrige Einwilligungserklärung – Datenschutzaufsichtsbehörde verhängt Bußgeld in Höhe von 2 Millionen Euro

Die Datenschutzgrundverordnung stellt eine ganze Reihe von Bedingungen auf, die eine wirksame Einwilligungserklärung nach Art. 6 Abs.1 lit.a, 7 DSGVO erfüllen muss. Das diese Vorgaben auch durchaus in der Praxis zu beachten sind, zeigt allerdings nun das Bußgeld der österreichischen Datenschutzaufsichtsbehörde in Höhe von 2 Millionen Euro.

Weiterlesen

Datenschutzbußgeld aufgrund Verstöße von Art. 38 & 39 DSGVO - verhängt von der Datenschutzaufsichtsbehörde Luxemburg - Datenschutz - Daten - Bußgeld - Data protection - Datenschutzbeauftragter - Datenschutzkoordinator - DSB - DSK - Aufsichtsbehörde - Datenschutzgrundverordnung - DSGVO - BDSG neu - TTSDG

VIDEO: Datenschutzbußgeld aufgrund Verstöße von Art. 38 & 39 DSGVO – verhängt von der Datenschutzaufsichtsbehörde Luxemburg

Im Rahmen einer Überprüfung eines Unternehmens wurden Mängel bei der Umsetzung des Art. 38 und Art. 39 DSGVO festgestellt und ein Bußgeld in Höhe von 15.000 Euro verhängt.
Weiterlesen

Jedes zehnte Cookie-Banner verstößt gegen geltendes Recht

Jedes zehnte Cookie-Banner verstößt gegen geltendes Recht

So lautet das Ergebnis einer Überprüfung von knapp 1000 Websites durch Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände. Wie deren Bundesverband am 17.09.2021 meldete, haben mehrere Verbraucherzentralen und -verbände die Websites darauf überprüft, ob sie Cookie-Banner rechtskonform einsetzen.

Weiterlesen

Über die Versuchung Häkchen für Datenschutz-Einwilligungen voranzukreuzen

Über die Versuchung Häkchen für Datenschutz-Einwilligungen voranzukreuzen

Häkchen für Datenschutz-Einwilligungen müssen Betroffene selbst setzen – so will es die DSGVO und so wurde von EuGH und BGH entschieden: Wollen Verantwortliche Daten auf Basis einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeiten, müssen die Häkchen in den Checkboxen von den Betroffenen selbst gesetzt werden. Eigentlich dürfte seit Langem klar sein, dass das Vorausfüllen der Checkboxen keine Einwilligung durch die Betroffenen darstellt, die den Anforderungen des Art. 4 Nr. 11 DSGVO genügt.

Weiterlesen

Rekordbußgeld Amazon

Rekordbußgeld für Amazon in Höhe von 746 Millionen Euro

Die nationale Datenschutzkommission Luxemburg (CNPD) hat ein Rekordbußgeld in Höhe von 746 Millionen Euro gegen Amazon Europe Core S.à r.l. mit Sitz in Luxemburg verhängt. Das geht aus dem Quartalsbericht von AMAZON.COM, Inc. vom 30. Juni 2021 hervor.

Weiterlesen

Drohendes Lieferando Bußgeld - Vorwurf der Fahrerüberwachung - Datenschutz - Daten - Überwachung - Bußgeld

Lieferando droht Bußgeld – Vorwurf der Fahrerüberwachung

Ein weiteres Mal sorgt Lieferando aus datenschutzrechtlicher Sicht für Negativschlagzeilen. Wegen wiederholter Missachtung von Betroffenenrechte verhängte die Berliner Datenschutzbeauftragte bereits im August 2019 das bis zu diesem Zeitpunkt höchste Bußgeld von € 195.407 gegen die vormalige Eignerin des Lieferdienstes. Dem Verfahren lagen dabei Verstöße zugrunde, die allesamt vor der Veräußerung des Lieferdienstes an die aktuelle Konzernmutter Just Eat Takeaway.com begangen worden waren. Diese hatte 2019 noch verkündet, größten Wert auf Datenschutzrecht zu legen. Nun droht deren Tochterunternehmen Lieferando ein Bußgeld in Millionenhöhe wegen der umfassenden Überwachung von Fahrern, den sogenannten Ridern, mittels der App „Scoober“.

Weiterlesen

LDA Bayern verbietet Einsatz des Newsletter-Tools Mailchimp - Datenschutz - Datenschutzverstoß - Verbot - Datenschutzverbot - DSGVO - DSGVO-Verstoß - Mailchimp

LDA Bayern verbietet Einsatz des Newsletter-Tools Mailchimp

Die Nutzung des Newsletter-Dienstes Mailchimp mit Sitz in den USA wurde in dem betroffenen Fall durch das BayLDA für unzulässig erklärt. Lesen Sie hier, welche Auswirkungen dies auf die Nutzung von Mailchimp und anderen US-Anbietern hat.

Weiterlesen

Datenpanne - Teure Datenpanne - Datenschutzverletzung - DSGVO - DSGVO-Verletzung - DSGVO-Missachtung - Unternehmen - Bußgeld

Wie teuer kann eine Datenschutzverletzung für Unternehmen werden?

Rainer Aigner„Egal ob Sie einen externen Datenschutzbeauftragten oder Beratung zu Datenschutz oder mehr IT Sicherheit benötigen. Durch meine langjährige Erfahrung als Datenschutzbeauftragter oder Berater im Betrieb hochsicherer Rechenzentren + IT Infrastrukturen mit den erforderlichen Schutzmaßnahmen auch in hochsensiblen Bereichen, stehe ich Ihnen mit meinem KnowHow und meiner umfassenden Erfahrung in Datenschutz und IT Security zur […]

Bußgeld in Höhe von 260.000 € - Bundesnetzagentur geht gegen unerlaubte Werbeanrufe vor

Bußgeld in Höhe von 260.000 Euro: Bundesnetzagentur geht gegen unerlaubte Werbeanrufe vor

Normalerweise berichten wir an dieser Stelle über Bußgelder, die die Datenschutzaufsichtsbehörden gegen Unternehmen verhängt haben. Heute geht es aber um ein Bußgeld, dass von der Bundesnetzagentur gegen ein Call Center verhängt hat, und zwar für einen Sachverhalt, der auch aus datenschutzrechtlicher Sicht interessant ist. Weiterlesen

Datenübermittlung in Konzernen - Datenschutz - DSGVO - Konzerne - 2021

Datenübermittlung in Konzernen – Ein datenschutzrechtlicher Dauerbrenner

Im Mittelpunkt der Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung steht der Verantwortliche nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Hierbei handelt es sich immer um diejenige Institution, die eigenständig Zweck und Mittel der Datenübermittlung und Datenverarbeitung vorgibt. Die Datenschutzgrundverordnung geht dabei im Grundsatz von einer eigenständigen juristischen Person aus, die alle personenbezogenen Daten autonom verarbeitet und die datenschutzrechtliche Verantwortung trägt. Weiterlesen