Beiträge

Drohendes Lieferando Bußgeld - Vorwurf der Fahrerüberwachung - Datenschutz - Daten - Überwachung - Bußgeld

Lieferando droht Bußgeld – Vorwurf der Fahrerüberwachung

Ein weiteres Mal sorgt Lieferando aus datenschutzrechtlicher Sicht für Negativschlagzeilen. Wegen wiederholter Missachtung von Betroffenenrechte verhängte die Berliner Datenschutzbeauftragte bereits im August 2019 das bis zu diesem Zeitpunkt höchste Bußgeld von € 195.407 gegen die vormalige Eignerin des Lieferdienstes. Dem Verfahren lagen dabei Verstöße zugrunde, die allesamt vor der Veräußerung des Lieferdienstes an die aktuelle Konzernmutter Just Eat Takeaway.com begangen worden waren. Diese hatte 2019 noch verkündet, größten Wert auf Datenschutzrecht zu legen. Nun droht deren Tochterunternehmen Lieferando ein Bußgeld in Millionenhöhe wegen der umfassenden Überwachung von Fahrern, den sogenannten Ridern, mittels der App „Scoober“.

Weiterlesen

Experten-Interview - Datenschutz im Home-Office - DSGVO - Personenbezogene Daten - firmeneigene Hardware - privateigene Hardware - Datenübermittlung

VIDEO(S): Experten-Interview – Datenschutz im Home-Office Teil 1 & 2

Viele Firmen beschäftigen sich seit Ausbruch der Corona Pandemie vermehrt mit dem Thema Home-Office. Da mittlerweile viele Mitarbeiter im Home-Office arbeiten und es da einiges zu beachten gibt, vor allem zum Datenschutz im Home-Office, haben wir uns einen Gast, den Herr Dr. Matthias Jantsch von der Veritas Group in Sauerlach bei München ins Studio geholt, der sich mit dem Thema auch schon ausführlich beschäftigt hat.
Weiterlesen

DSGVO-konforme Gestaltung von Websiten - Webchecks - was gibt es zu beachten - Datenschutz - DSGVO - Personenbezogene Daten - Datenverarbeitung - Datenübermittlung

VIDEO: Webchecks – wie wichtig sind sie und was gibt es zu beachten?

Seit dem Inkrafttreten der DSGVO begleiten Unternehmen nicht mehr nur die Datenschutzmaßnahmen in den organisatorischen Prozessen, wie z. B. in der Personalabteilung eines Unternehmens oder der IT, sondern auch immer mehr im Online-Marketing – und das ganz speziell auf Webseiten. Darum geht es in diesem Video – Webchecks – wie wichtig sind diese genau und was gibt es eigentlich alles zu beachten? Weiterlesen

Datenübermittlung Drittstaaten - Datenexport - Drittstaatenexport - DSGVO - EuGH - BDSG - BDSG neu - Personenbezogene Daten - Daten - Kontrolle - Kontrolle angekündigt

Schonfrist zur Datenübermittlung in unsichere Drittstaaten ohne gültige Rechtsgrundlage ist vorbei – Behörden kündigen Kontrollen an

Seit dem Schrems-II-Urteil vom Sommer 2020, in dem das EU-US-Privacy-Shield für ungültig erklärt wurde, steht die Datenübermittlung in die USA – aber auch in alle anderen Staaten außerhalb der EU ohne Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DSGVO – auf sehr wackeligen Beinen. Fast alle Unternehmen sind von diesem Urteil betroffen. Gem. Art. 44ff. DSGVO dürfen personenbezogene Daten vom Verantwortlichen oder vom Auftragsverarbeiter nur aufgrund besonderer Rechtsgrundlage übermittelt werden.

Weiterlesen

Verbot der Weiterverarbeitung von Nutzerdaten - DSGVO - Datenschutz - Whatsapp - Facebook - Social Media - Soziale Medien - Hamburger Datenschutzbehörde

Verbot der Weiterverarbeitung von Nutzerdaten Hamburger Datenschutzaufsichtsbehörde geht gegen die Zusammenarbeit von Facebook und WhatsApp vor

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Johannes Caspar (Hamburger Datenschutzaufsichtsbehörde) hat eine Anordnung gegen Facebook erlassen, Daten von WhatsApp für eigene Zwecke zu verarbeiten und hierfür die sofortige Vollziehbarkeit angeordnet.

Weiterlesen

Umfang des Rechtes aus Art. 15 DSGVO - Datenschutz - Datenschutzrechtlich - Urteil - Rechte - Personenbezogene Daten - Daten - BAG

Das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO – Urteil des BAG bringt keine Klarheit

Auch im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses beziehungsweise nach dessen Beendigung hat ein Arbeitnehmer das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung seiner Daten nach Art. 15 DSGVO. So weit, so klar. Wie in vielen Fällen beginnen die Probleme bei einer detaillierten Betrachtung.

Weiterlesen

Vorsicht bei "Double-Opt-In-Verfahren" zur Einholung einer datenschutzrechtlichen Einwilligung für Telefonwerbung - Datenschutz - DSGVO - Personenbezogene Daten - Einwilligung - Double-Opt-In - Rechte - Telefonwerbung - Internet-Gewinnspiel - Dokumentation - unlauterer Wettbewerb

Vorsicht bei „Double-Opt-In-Verfahren“ zur Einholung einer datenschutzrechtlichen Einwilligung für Telefonwerbung

Das Oberverwaltungsgericht Saarland hat in seiner Entscheidung vom 16.02.2021 (Az.: 2 A 355/19) festgestellt, dass eine datenschutzrechtrechtliche Einwilligung in Werbeansprachen per Telefon nicht durch das sogenannte „Double-Opt-in-Verfahren“ in Zusammenhang mit einem „Internet-Gewinnspiel“ nachgewiesen werden kann. Die Telefonwerbung kann dann auch nicht auf ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt werden, da eine wettbewerbswidrige Verarbeitung vorliege. Weiterlesen

Das Recht auf Widerspruch - Der Art. 21 DSGVO unter der Lupe - Datenschutz - DSGVO - Personenbezogene Daten - Widerspruchsrecht - Rechte - Datenlöschung - Datenverarbeitung

Das Recht zum Widerspruch – Art. 21 DSGVO unter der Lupe

Das Widerspruchsrecht des Art. 21 DSGVO ist sicherlich nicht so prominent wie etwa das Recht auf Datenlöschung (Recht auf Vergessen) nach Art. 17 DSGVO. Nichtsdestotrotz sind hier einige datenschutzrechtliche Feinheiten zu beachten, die wir in diesem Beitrag beleuchten werden.

Weiterlesen

Anforderungen an die Erreichbarkeit des Datenschutzbeauftragten für Betroffene - Datenschutz - DSB - Datenschutzbeauftragter - DSGVO - DSGVO-Bußgeld - Geheimhaltung - Pflichten

Anforderungen an die Erreichbarkeit des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte ist bestellt, eine entsprechende Weiterleitung über die in der Datenschutzerklärung veröffentlichte E-Mail-Adresse, welche die E-Mail ausschließlich an das Postfach des bestellten Datenschutzbeauftragten lenkt, ist vermeintlich eingerichtet. Die Erreichbarkeit des Datenschutzbeauftragten für Betroffene ist damit dauerhaft sichergestellt. Wirklich? Leider nein! Und das „Nein“ kann unangenehme Folgen für die verantwortliche Stelle, sprich für das Unternehmen haben!  Weiterlesen

LDA Bayern verbietet Einsatz des Newsletter-Tools Mailchimp - Datenschutz - Datenschutzverstoß - Verbot - Datenschutzverbot - DSGVO - DSGVO-Verstoß - Mailchimp

LDA Bayern verbietet Einsatz des Newsletter-Tools Mailchimp

Die Nutzung des Newsletter-Dienstes Mailchimp mit Sitz in den USA wurde in dem betroffenen Fall durch das BayLDA für unzulässig erklärt. Lesen Sie hier, welche Auswirkungen dies auf die Nutzung von Mailchimp und anderen US-Anbietern hat.

Weiterlesen