TISAX® – einfach erklärt: Prüfziele und Labels

Obwohl es noch keine generelle Verpflichtung zur TISAX®-Zertifizierung gibt, wird sie doch von immer mehr Automobilherstellern gefordert. Um die Partnerschaft nicht zu gefährden, ist eine Zertifizierung spätestens dann unumgänglich. Den komplexen Anforderungen zu genügen, bleibt dabei für viele Unternehmen eine Herausforderung.

Wir klären in unserer Video-Reihe „TISAX® – einfach erklärt“, die häufigsten Fragen, die uns in der Praxis immer wieder gestellt werden. Unser Teil 2 befasst sich mit Prüfzielen und Labels.

Die beiden Begriffe „Prüfziele“ und „Labels“ werden gerne vermischt. Streng genommen gibt es hier aber Unterschiede, die man beachten sollte. Im Video erfahren Sie mehr über die Begrifflichkeiten. Außerdem zeigen wir Ihnen, welche Prüfziele es in den vier Hauptkategorien gibt und welches Ziel Sie wählen sollten.
Bald gibt es noch mehr spannende Informationen in unserer Video-Reihe „TISAX® – einfach erklärt“. Im nächsten Teil beschäftigen wir uns beispielsweise mit den verschiedenen Assessment-Levels der TISAX®-Zertifizierung.

 

 

UNSERE ZERTIFIZIERTEN TISAX®-BERATER HELFEN IHNEN GERNE WEITER

Ihr Kunde fordert eine TISAX®-Zertifizierung oder Sie möchten vorausschauend agieren und alle Vorbereitungen treffen, bevor die Forderung eintrifft? Sie stecken selbst mitten in einem solchen Projekt und brauchen professionelle Beratung? Sie wünschen sich Hilfe bei Teil-Aspekten der Sicherheitsmaßnahmen, wie bei der Einführung eines ISMS?

Erfahren Sie mehr auf unserer Leistungsseite TISAX®! oder auch in weiteren Blogartikeln zum Thema!
Wir sind auch gerne persönlich für Sie erreichbar: Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 08505 919 27-0 an oder füllen Sie unser Kontaktformular aus. Sie können schnell und einfach einen völlig unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren. Wir sind gerne für Sie da.

TISAX ist eine Marke der ENX Association

 

This post is also available in: Englisch