von Nadja-Maria Becke

Auf einem Personalausweis finden sich zahlreiche personenbezogene Daten. In viele Branchen stellt sich insbesondere in Hinblick auf das Geldwäschegesetz deshalb die Frage, welche personenbezogenen Daten in welchem Umfang notiert oder kopiert werden dürfen oder ob der Personalausweis sogar eingescannt werden darf. Im Folgenden geben wir Ihnen hierzu einen kurzen Überblick.

Weiterlesen

von Kathrin Weigl

„Ein Datenschutzverstoß kann für Unternehmen zukünftig eine teure Angelegenheit werden.“

Dieses Fazit ziehen wir eindeutig aus dem veröffentlichten Konzept der deutschen Aufsichtsbehörden, das darüber Auskunft gibt, wie diese künftig das DSGVO-Bußgeld bei Datenschutz-Verstößen bemessen wollen.

Weiterlesen

von Nadja-Maria Becke

Die DSGVO trifft auf die Praxis. Beim Datenschutztag in Köln, am 24.09.2019 besprachen Experten konkrete Umsetzungserfahrungen mit den neuen Vorschriften. Erstaunlich viel ist noch offen. Streitpunkt ist insbesondere die Meldepflicht bei Datenpannen.

Weiterlesen

von Carola Aigner

Die zweite europäische Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2), die innerhalb der EU gilt und sowohl aufsichtsrechtliche als auch zivilrechtliche Elemente enthält, entfaltet seit dem 14. September 2019 ihre volle Wirkung.  Was bedeutet dies? Was ist genau zu beachten? Welche Auswirkungen hat die PSD2 auf den Datenschutz bei Zahlungsdaten? Das erfahren Sie im Artikel.

Weiterlesen

von Carolin Bauer

Wird ein Arbeitnehmer der Begehung einer Straftat verdächtigt, stellt dies ein Unternehmen vor große Herausforderungen. Auch in Bezug auf den Beschäftigtendatenschutz sind bei internen Ermittlungen wichtige Punkte zu beachten.

Weiterlesen

von Andreas Ofner

Bei uns in Deutschland gibt es einige gesetzliche Grundlagen oder Richtlinien, die ein Unternehmen zur Aufzeichnung von einzelnen Arbeitsschritten verpflichtet. So z. B. im Datenschutzrecht, Steuerrecht oder auch im Qualitätsmanagement. Doch bestehen in diesem Kontext eine Synergie bzw. Überschneidungen in der Dokumentationspflicht? Wir betrachten die Verfahrensdokumentation nach den GoBD etwas genauer.

Weiterlesen

von Tobias Damasko

Ein Backup ist oft die letzte Rettung, wenn es um Verlust der Daten oder Verschlüsselung durch einen Erpressungstrojaner geht.
Um das Backup DSGVO-konform zu gestalten, sollte der Umgang mit Löschanfragen gemäß Art. 17 DSGVO in das Backup- und Restore-Konzept mit aufgenommen werden.

Weiterlesen